Ultraschallbehandlungen Private Leistung

Ultraschallbehandlungen

Die Ultraschallbehandlung als private Leistung

Zusätzlich zu der Ultraschallbehandlungen, welche die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen, bieten wir auch noch Gefäßuntersuchungen wie farbkodierte Duplexsonographie (Ultraschalluntersuchung) der Halsschlagadern, Arm- und Beinarterien / -venen an:

Ultraschallbehandlungen

Die Ultraschallbehandlungen der Halsschlagader stellt eine sehr gute Untersuchungsmöglichkeit zur Diagnose von Verkalkungen der Arterien dar. Die Duplexsonographie beruht darauf, dass durch die ausgesendeten Ultraschallwellen Blutstrom, Beschaffenheit der Gefäßinnenschicht und Blutgefäße mit unterschiedlichen Frequenzen reflektiert werden. Diese Frequenzunterschiede werden hörbar und sichtbar dargestellt.

Somit ist es also möglich die Wanddicke der Gefäße sowie arteriosklerotische Ablagerungen auszumessen. Somit kann man die Anzeichen einer Aderverkalkung frühzeitig diagnostizieren. Liegt bereits eine Verkalkung vor ist die Blutversorgung des Gehirns gefährdet und es besteht ein erhöhtes Schlaganfallrisiko.

Wenn Patienten unter Geheinschränkung durch Bein- oder Wadenschmerzen leiden oder beim Laufen häufig stehen bleiben müssen, empfiehlt es sich eine Duplexsonographie der Beine durchzuführen. Die Duplexsonographie ermöglicht eine Beurteilung über die Richtung und Geschwindigkeit des Blutflusses in den Beinarterien. Darüberhinaus können wir auch Verkalkungen und Verschlüsse der Arterien diagnostizieren. Die Folge von Durchblutungsstörungen können komplette Gefäßverschlüsse, ein Schlaganfall oder Herzinfarkt sein.

Die Duplexsonographie ermöglicht uns die tiefen und oberflächlichen Beinvenen und die Fließeigenschaft des Blutes bildlich darzustellen sowie zu untersuchen. Dabei unterscheiden wir nicht nur zwischen der Lage der Beinvenen, sondern auch zwischen verschiedenen Krankenbildern.

Die häufigsten Erkrankungen der oberflächlichen Beinvenen sind Krampfadern und die oberflächliche Venenentzündung. Im Gegensatz dazu sind die Beschwerden der tiefen Beinvenen, wie die tiefe Beinvenenthrombose und chronisch venöse Insuffizienz, schwerwiegender. Als tiefe Venenthrombose bezeichnet man den Verschluss einer Vene durch ein Blutgerinnsel, was zu einer Lungenembolie führen kann. Daher ist eine frühe Diagnose sehr wichtig, um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern und rechtzeitig eine geeignete Therapie einzuleiten.

Das Team im Gesundheitszentrum Kaiserdamm besteht aus Ärzten ebenso wie unseren Arzthelferinnen, welche Sie professionell und einfühlsam betreuen. Informieren Sie sich gerne online oder kommen Sie persönlich vorbei.